npd-stade.de

15.12.2021

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Das Impfregime: ein Sauhaufen voller Möchtegerns und Abzocker

Täglich grüßt das Impfpropagandatier und mit Karl Lauterbach als neuem Gesundheitsminister wird der Bock zum Gärtner gemacht. Mit Impfpflicht für alle lässt sich eben Geld verdienen – wem nützt es also? Wer treibt die Politik zu ihren Maßnahmen?

Gastbeitrag von Sascha von Aichfriede

Einflussreiche Systemformate wie extra 3 und heute-show beschäftigen sich seit Wochen fast nur noch mit der Permanentbeschallung der Bürger, Ungeimpfte zur Zielscheibe des allgemeinen Hasses zu machen. So geht Volksverhetzung! Wenn wir das machen würden, dann stünde morgen schon die Polizei vor der Tür. Aber wenn es das Staatsfernsehen macht, ist es gut. Der Abschuss war dabei Die Anstalt (ZDF) vom 07.12.2021 – ein Corona-Spezial mit 47 Minuten feinster Impfpropaganda, wobei natürlich jeder Skeptiker sofort mit Esoterikern, Wunderheilern und anderen Spinnern in einen Topf geworfen wurde.

Abbildung: Die Anstalt vom 07.12.2021 stellt eine private Diskussionsszene nach, um dem Publikum in volksaufklärerischer Manier praktische Argumentationshilfen gegen Impfgegner an die Hand zu geben.
Quelle (Screenshot): https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-7-dezember-2021-100.html

Man kann gegen die allgemeine Impfpflicht aus ganz rationalen Gründen sein, denn es geht dabei auch um Kosten. Wer ist denn das Sorgenkind? Das sind alte Menschen, die Ü60. Das Sterberisiko (Mortalitätsrate) bei einer Corona-Erkrankung liegt für Menschen unter 50 bei 0,6 Prozent, und wird immer geringer, je jünger die Menschen sind. Kinder und Jugendliche haben ein Risiko von gerade mal 0,004 %. Mit welcher Begründung soll man diese Gruppe zum Gegenstand einer Impfpflicht machen?

Abbildung: Mortalitätsrate in Deutschland – es sind gerade die alten Menschen, die an Corona sterben.
Quelle: https://de.statista.com/infografik/23756/gesamtzahl-der-todesfaelle-im-zusammenhang-mit-dem-coronavirus-in-deutschland-nach-alter/

Auch was die Belegung der Intensivbetten betrifft, wird die große Mehrzahl von alten Menschen gestellt:

Abbildung: Altersstruktur der Intensivbettenbelegung am 11.12.2021. Auch hier stellt die Generation Ü60, den Löwenanteil.
Quelle: https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/altersstruktur

Weiterführende Informationen:

Warum eine Impfpflicht weiterhin falsch ist

heute-show: Impfpropaganda auf unterster Stufe

Impfen: Mehr Bekenntnis als Gesundheitsschutz

Corona ist ein klassisches Pareto-Problem: etwa 20 % der Bevölkerung machen etwa 80 % der Toten und der Intensivpatienten aus. Alle Bemühungen müssen sich auf ältere Menschen konzentrieren und daher ist es nicht nachvollziehbar, warum die Bundesregierung nun auf das Gießkannenprinzip umschwenkt und die Gesamtbevölkerung einschließlich Kinder impfen lassen will. Es ist nämlich weiterhin unbewiesen, dass Geimpfte weniger gute Überträger sind1 (obwohl genau dies im Zusammenhang mit der allgemeinen Impfpflicht als Hauptargument oft angeführt wird).

Profitieren wird von einer allgemeinen Impfpflicht hauptsächlich einer, nämlich die Gesundheitsindustrie, ob Impfmittelhersteller, die Pharmalogistik und die Ärzte und Impfzentrenbetreiber. Impfen ist ein Milliardenmarkt. Im Bundeshaushalt 2021 sind für die zentrale Beschaffung von Impfstoffen 2,6 Milliarden vorgesehen und weitere 4 Milliarden als Zuschüsse für Impfstoffe, persönliche Schutzausrüstung etc. (dezentrale Beschaffung). Das Geld beabsichtigt die Gesundheitsindustrie natürlich abzurufen.

Rechnen wir es aus – genaue Zahlen sind schwer zu bekommen, denn vor allem die versteckten Kosten wie Logistik- und Gemeinkosten werden nicht offengelegt, aber man kann von folgender Rechnung ausgehen:

Kostenpflichtige LeistungEUR/Impfung

Kosten Impfstoff (durchschnittlich)20

Impfhonorar28

Impfzertifikat6

Impfberatung10

Logistik- und andere Gemeinkosten25

SUMME89

Quellen:

https://www.kbv.de/media/sp/COVID-19-Impfung_PraxisInfo_Abrechnung_Dokumentation.pdf

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2021/08/04/preise-fuer-mrna-impfstoffe-steigen

Zu befürchten ist, dass die Ärzte abrechnen, was möglich ist und dann wird eben mal eine reine Beratung trotz Impfung gleich mit auf die Abrechnung genommen. Über falsche Arztrechnungen schwanken die Berichte, aber sie schätzen, dass ein Fünftel bis die Hälfte aller Arztrechnungen falsch sin

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.204.174.110
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: