npd-stade.de

25.02.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

Landesparteitag in Brandenburg – Klaus Beier als Vorsitzender der NPD in Brandenburg bestätigt

Brandenburger NPD rüstet sich für den Bundestagswahlkampf

Am Wochenende fand im Landkreis Barnim der 9. ordentliche Landesparteitag der märkischen NPD statt. Neben der Schärfung des politischen Profils der Landespartei stand die Wahl eines neuen Vorstandes im Mittelpunkt der Tagung. Als Vorsitzender wurde ohne Gegenkandidat Klaus Beier, Landesvorsitzender seit 2004, im Amt bestätigt. Bei der Wahl der Stellvertreter erhielten Ronny Zasowk und Thomas Salomon das Vertrauen der Delegierten. Sechs weitere Mitglieder vervollständigen den Vorstand.

Die Aufgaben sind künftig wie folgt verteilt: Manuela Kokott – Landesschatzmeisterin, Michel Müller – Landesorganisationsleiter, Lore Lierse – Koordination der Kommunalpolitik, Ronny Zasowk – Landespolitik, Aileen Rokohl – Landesgeschäftsführung, sowie Florian Stein als Pressesprecher. Auch politische Neuerungen hat es gegeben. So haben es zwei Anträge in das Landesprogramm der Brandenburger Nationaldemokraten geschafft. Hauptforderungen der beiden Anträge sind: Eine Gebührendeckelung, d.h. Gebühren dürfen nicht über die Inflationsrate hinaus steigen, sowie Änderungen in der derzeitigen Asylpraxis.

In seiner Abschlußrede ging Beier auf die künftige Ausrichtung der Landespartei ein. Ziel müsse es sein, mit einem starken Ergebnis bei der Bundestagswahl die Voraussetzungen für einen Einzug in den Brandenburger Landtag und die Mehrzahl der Kreistage zu schaffen. Die NPD müsse jetzt alles daran setzen, sich mit ihren jetzt schon mehrheitsfähigen Themen vor Ort bekannter zu machen. Beier sieht die Partei mit dem neu gewählten Vorstand und den bereits existierenden zuarbeitenden Arbeitsgremien auf einem guten Weg dahin.

Brandenburger NPD rüstet sich für den Bundestagswahlkampf

Auf einem im Anschluß abgehaltenen außerordentlichen Landesparteitag wurden auch die Voraussetzungen zu einer Teilnahme bei der im September 2013 stattfindenden Bundestagswahl geschaffen. Auf der dort gewählten Landesliste bewerben sich je fünf Frauen und Männer um Mandate im höchsten deutschen Parlament.

Angeführt wird die Liste vom Landesvorsitzenden Klaus Beier. Es folgen Stella Hähnel (Kreisverband Dahmeland), Ronny Zasowk (KV Lausitz), Manuela Kokott (KV Oderland), Dieter Brose (KV Havel-Nuthe), Lore Lierse (KV Oberhavel), Frank Knuffke (KV Dahmeland), Aileen Rokohl (KV Barnim-Uckermark), Florian Stein (KV Oderland) und Barbara Weiß (KV Oberhavel).

Potsdam, 25.02.2013

Florian Stein
Landespressesprecher
presse

witere Informationen: http://www.npd-brandenburg.de/bundestagswahl-2013

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.238.107.166
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: