npd-stade.de

22.04.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

Erfolgreicher Bundesparteitag in Weinheim – Holger Apfel erneut zum Parteivorsitzenden gewählt

Am 20. und 21. April 2013 fand in Weinheim der 34. ordentliche Bundesparteitag der NPD statt. Die Nationaldemokraten sind geschlossen und einig aus diesem Parteitag gegangen.

Einen großen Teil der ersten Stunden nahmen die ausführlichen Rechenschaftsberichte des Parteivorsitzenden und der Amtsleiter ein. Auch kritische Fragen konnten konstruktiv erörtert werden.

Der bisherige Parteivorsitzende Holger Apfel setzte sich gegen einen Gegenkandidaten deutlich durch und wurde in seinem Amt bestätigt. Die bisherigen Stellvertreter Udo Pastörs, Karl Richter und Frank Schwerdt wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dem Parteivorstand gehören 15 weitere Mitglieder an.

Am zweiten Tag der Veranstaltung wurden weitere Funktionsträger gewählt und das Bundestagswahlkonzept vorgestellt. Zum Bundestagswahlkonzept folgt eine gesonderte Pressemitteilung.

Der Bundesparteitag war zunächst für den 6. und 7. April 2013 im fränkischen Coburg geplant. Der dortige Landrat sah sich wegen der Planung der NPD veranlasst, Baumaßnahmen vor dem Veranstaltungsgelände vornehmen zu lassen, deren Sinn fragwürdig ist. Die NPD hat gegen den Landrat Strafanzeige erstattet.

Wegen dieser Vorgeschichte wurde beschlossen, bei der Planung des nunmehr erfolgreich durchgeführten Parteitages, im Vorfeld der Veranstaltung keine Informationen zu veröffentlichen. Auch die Einladung an wenige Pressevertreter erfolgte kurzfristig; Akkreditierungen ergingen aufgrund der beengten Räumlichkeit wenige. Der Veranstaltungsort wurde vor Beginn des Parteitages bekannt, weil die Polizeidirektion Heidelberg ihn mittels Pressemitteilung herausgab.

Die erfolgreiche Durchführung des 34. Bundesparteitages wurde am Sonntagnachmittag mit einer kurzen aber mitreißenden Rede des Parteivorsitzenden Holger Apfel und dem gemeinsamen Singen des Deutschlandliedes beendet.

Nach dem Parteitag fand die konstituierende Sitzung des Parteivorstandes und die Wahl der Amtsleiter statt, die mit dem Parteivorsitzenden und seinen Stellvertretern das Parteipräsidium bilden.

Die Amtsleiter sind:

Frank Franz: Presse
Jörg Hähne: Öffentlichkeitsarbeit
Peter Marx: Generalsekretär
Jens Pühse: Geschäftsführer
Karl Richter: Politik
Frank Schwerdt: Recht
Andreas Storr: Schatzmeister
Patrick Wieschke: Organisation
Ronny Zasowk: Bildung

(Alphabetische Reihenfolge Nachnamen)

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.238.174.50
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: