npd-stade.de

09.01.2015

Lesezeit: etwa 1 Minute

SPD-Edathy: Keine Verfahrenseinstellung gegen Geldstrafe

Der SPD-Politiker Sebastian Edathy wird sich vor Gericht verantworten müssen! Der Halbinder hatte im sentimentalen Selbstmitleidsrausch eine Einstellung des Verfahrens gegen ihn gefordert, da er durch die Ermittlungen ja schon große psychische Belastungen gehabt habe. Eine Sichtweise, die die Weltfremdheit des Sozialdemokraten verdeutlichte. Die Staatsanwaltschaft Hannover folgte dieser merkwürdigen „Argumentation“ jedoch nicht und hat eine Einstellung des Verfahrens gegen eine Geldbuße abgelehnt!

Vollkommen zu Recht hat die Staatsanwaltschaft das bisherige Verhalten des ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten kritisiert. Besonders, weil er weder auf seiner Pressekonferenz im Dezember in Berlin, noch bei sonstigen Gelegenheiten sich mündlich oder schriftlich zu den Tatvorwürfen geäußert hat. Stattdessen hat die Selbstmitleidsinszenierung von Edathy selbst die regierungstreuen Medien angewidert.

Da eine Verfahrenseinstellung jetzt also abgelehnt worden ist, wird es am 23.Februar wie geplant zum Verfahren vor dem Landgericht Verden kommen.

Es ist sehr begrüßenswert, dass der Gerichtsprozess gegen Edathy wie geplant stattfindet. Nur allzu oft werden gerade bei prominenten Politikern und anderen Geldadeligen Verfahren gegen eine lächerlich geringe Geldstrafe eingestellt.

Alle Landtagsparteien hatten als Reaktion auf die bestellten Nacktfotos und Videos von Kindern und Jugendlichen durch Sebastian E. härtere Strafen für ebensolche widerwärtigen Aufnahmen verlangt. Geschehen ist trotz 100 Prozent der Sitze im Niedersächsischen Landtag bis heute nichts. Die NPD forderte und fordert schon viel länger härtere Strafen für Kinderpornographie, Kinderschänder und Kindermörder. Und im Gegensatz zu den heuchlerischen Landtagsparteien würden wir im Parlament alles für eine entsprechende Umsetzung tun!

Kinderpornographie ist kein Kavaliersdelikt!

(DD)

- NDR – Bericht

Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.236.221.156
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: