npd-stade.de

01.08.2020

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Werden eine Million „Deutschtürken“ ausgebürgert?

Laut türkischen Medienberichten bereiten sich deutsche Behörden darauf vor, rund einer Million Deutschtürken die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Sie sollen im nachhinein ohne Erlaubnis und zusätzlich zur deutschen die türkische Staatsbürgerschaft wieder angenommen haben, wie die in Deutschland von vielen Türken gelesene Hurriyetberichtete.

Den Betroffenen wird vorgeworfen, nach dem Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft ab dem Jahr 2000 heimlich und ohne Erlaubnis der deutschen Behörden auch die türkische erworben zu haben, die sie zuvor aufgegeben hatten. Dem Bericht zufolge sollen etwa eine Million Deutschtürken in dieser Weise vorgegangen sein und so vorsätzlich gegen das deutsche Ausländerrecht verstoßen haben. Laut der Hürriyet-Online-Ausgabe soll die türkische Zeitung Sözcü von Schreiben nordrhein-westfälischer Bürgerämter an Betroffene, in denen diese über die Aufhebungsentscheidung in Kenntnis gesetzt wurden, informiert worden sein. Die Nachrichtenseite vermutet, dass deutsche Behörden aus der Türkei Informationen über die unerlaubten Doppelstaatsbürgerschaften erhalten hätten. Und “wer die deutsche Staatsbürgerschaft verliert, muss die Staatsbürgerschaft erneut beantragen“, wissen die türkischen Medien. Und fügen hinzu, dass es gerade hier zu Problemen kommen kann, „sofern man aufgrund von möglichen juristischen Problemen in der Vergangenheit, Leistungsbezügen und so weiter nicht mehr die Voraussetzung erfüllt, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erlangen. Letztlich könnte es dadurch sogar zu Ausweisungen kommen.“

Das klingt jedoch eher wie Wunschdenken deutscher Patrioten, die gerne ein paar integrationsunwillige Ausländer weniger in unserem Land hätten. Denn die BRD-Behörden haben sich in der Vergangenheit bekanntlich eher wenig ausweisungs- und abschiebewillig gezeigt. Trotz dieser nun bekannten Tatsachen rund um die erschlichene türkische Staatsbürgerschaft ist deshalb, angesichts der Ideologie der Altparteien, also wahrscheinlich nicht zu erwarten, dass es nach diesem massenhaften Betrug auch zu massenhaften Ausweisungen kommen wird. Das ganze patriotische Lager sieht sich vor dem Hintergrund dieser Entwicklung daher nun einmal mehr darin bestätigt, dass die doppelte Staatsbürgerschaften von Anfang an ein Irrweg war, der die Entstehung von Parallelgesellschaft befördert hat. Parallelgesellschaft unter denen das deutsche Volk massiv zu leiden hat, die aber die etablierten Machthaber in der BRD nicht die Bohne kümmern.

Christian Schwochert

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.236.132.132
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: