npd-stade.de

25.05.2022

Lesezeit: etwa 1 Minute

Das ist nicht unser Krieg!

Wenn wir jetzt einmal die manipulative Berichterstattung über das Kriegsgeschehen ignorieren und uns nur auf den feststehenden Tatsachengehalt der öffentlichen Medien konzentrieren, bleibt festzuhalten, dass die USA sich – wie immer nach außen als die Guten darstellen – in Wirklichkeit aber intensiv im Kriegsgeschehen mitmischen. Der Krieg wäre wohl ohne Einmischung der Amerikaner längst zu Ende und vermutlich ohne die vorbereitenden Unterstützungsmaßnahmen der USA mit ihren amerikanischen Wirtschaftsbossen nie entstanden. Es wird immer deutlicher, welche Kräfte unseren Kontinent und unser Land der Gefahr aussetzt Kriegsschauplatz zu werden und einer atomaren Bedrohung aussetzt.

Den politischen und wirtschaftlichen Interessen Amerikas dient dieser Krieg mit dem Ziel Russland zu isolieren und als politische Kraft völlig auszuschalten. Im Falle des Sieges kann man sich dann Europa einverleiben und die globale Welt mit dem Einheitsmenschen weiterformen. Verspekulieren sich die Amis, dann ziehen sie sich einfach wieder auf ihren Kontinent zurück und hinterlassen ein in jeder Hinsicht zerstörtes Europa. Sowohl das eine wie auch das andere ist ihnen nützlich. Die nationalen Kräfte in der Ukraine werden die Bauernopfer in diesem Schachspiel sein. Sie werden so oder so keine Souveränität erhalten können und ihre starken Männer in einen Kampf für Amerikas Interessen verloren haben.

Alle Deutschen sollten nun, unabhängig ihrer sonstigen unterschiedlichen Einstellungen, ihre Spaziergänge, Kundgebungen und sonstige Proteste gemeinsam gegen die deutsche kriegstreiberische Außenpolitik und für den Frieden einsetzen.

Keine Waffenlieferungen,

keine Unterstützung irgendeiner Kriegspartei,

keine Embargos gegen Russland

“Nie wieder Krieg!”,

hatten wir gesagt und dabei soll es bleiben. Mütter und Väter stehen jetzt in der Pflicht, sonst werden bald wieder ihre Söhne für fremde Interessen in den Krieg ziehen müssen und dort ihr Leben lassen.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
18.208.126.232
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: