npd-stade.de
Gehe zu Seite:  [1], 2  Weiter

Videos

31.05.2016, DS 16-16: Trojanisches Pferd TTIP – Juni-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf
  • Das Freihandelsabkommen TTIP ist das Trojanische Pferd des internationalen Finanzkapitals, mit dem Europa und damit auch Deutschlands den Interessen der US-Wirtschaft unterworfen werden soll. In der Juni-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME zeigt sich die Juristin Ariane Meise auf, wie mit dem Versprechen für mehr Handel, mehr Investitionen, mehr Arbeitsplätze und mehr Wohlstand die Vormachtstellung der USA gesichert und das Primat der Ökonomie gegenüber der Politik festgeschrieben werden soll. Auch die anstehende Fußball-Europameisterschaft in Frankreich ist Thema in der aktuellen DS. Während DS-Redakteur Arne Schimmer einen näheren Blick auf die auf die Gruppe F wirft und dort „politisch unkorrektes“ Potenzial entdeckt, legt unser Autor Baldur Landogart dar, warum er sich dem modernen, kommerzialisierten Fußball und damit auch EM-Zirkus verweigert. Neben einer umfassenden Berichterstattung über die parlamentarische und außerparlamentarische Arbeit der nationalen Opposition, einem Interview mit dem Europaabgeordneten der griechischen Goldenen Morgenröte, Georgios Epitideios, einem brisanten Enthüllungsbericht zum NSU-Komplex, aktuellen Buchbesprechungen und weiteren Kultur-Artikeln rundet ein historischer Schwerpunkt zum Beginn des deutsch-sowjetischen Kriegs vor 75 Jahren mit Beiträgen der Historiker Jürgen Gansel und Dr. Olaf Rose die Juni-Ausgabe der DS ab. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS 16-16: Trojanisches Pferd TTIP – Juni-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf

23.05.2016, DS-TV 15-16: Frank Rennicke - Sänger für Deutschland
  • Seit fast 30 Jahren ist der Liedermacher Frank Rennicke eine feste Institution im nationalen Lager. Kein anderer Künstler aus dem dezidiert patriotischen Bereich verkaufte mehr Tonträger und füllte größere Hallen als der 1964 in Mascherode bei Braunschweig geborene Barde. Rennicke ist jedoch nicht nur Liedermacher, sondern engagiert sich schon seit vielen Jahren für die deutsche Sache. Eine Biografie, die einmal über ihn verfasst wurde, trägt daher auch den sinnigen Titel „Sänger für Deutschland“. DS-TV hat Frank Rennicke und seine Familie auf ihrem Hof in Franken besucht - und lässt den bekannten Musiker selbst zu Wort kommen. In dem Interview, das Moderatorin Emma Stabel mit ihm geführt hat, geht es nicht nur um seine Musik, sondern auch um sein politisches Engagement, seine zweimalige Kandidatur zum Bundespräsidenten und die staatlichen Repressionen, die er über Jahre erfahren musste. Natürlich kommt dabei auch der letzte „Vorfall“, eine Razzia, die wegen einer Spielzeugpistole durchgeführt wurde, zur Sprache. DS-TV trägt damit einmal mehr zur notwendigen Gegenöffentlichkeit bei, ohne die ein vollständiges Bild nicht möglich ist. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 15-16: Frank Rennicke - Sänger für Deutschland

21.05.2016, Ulrich Eigenfeld: Unsere Aufgabe ist Deutsch­lands Überleben, Deutsch­lands Zukunft zu sichern
  • NPD in Niedersachsen: Ulrich Eigenfeld in Osterholz-Scharmbeck: : Unsere Aufgabe ist Deutschlands Überleben, Deutschlands Zukunft zu sichern. Auch Sie können mithelfen Deutschlands Zukunft zu gewährleisten: Am 11. September zur Kommunalwahl in Niedersachsen: NPD wählen! Die soziale Heimatpartei für deutsche Interessen.

Ulrich Eigenfeld: Unsere Aufgabe ist Deutsch­lands Überleben, Deutsch­lands Zukunft zu sichern

20.05.2016, Ingo Helge: Vielfalt der Völker erhalten: Überfremdung stoppen - Heimat schützen
  • Asylforderer und Zivilinvasoren bereichern uns mit genau der Kultur, vo deren Symptomen sie vorgeben zu flüchten. Wir haben hier also keine "Flüchtlingskrise" wie es immer so schön heisst, wir haben hier schon längst den Verteidigungsfall. Die künstlich herbeigeführte Völkerwanderung führt direkt in den Krieg – und das hier bei uns im Herzen Europas! Das muß dann ein von Schuldkomplexen gequältes Gutmenschenhirn auch erst einmal verarbeiten. Weil das aber der Programmierung widerspricht, die unsere "netten" amerikanischen Besatzer installiert haben, flüchtet man sich als Gutmensch erst einmal in eine beschauliche Sozialromantik und spricht von "Flüchtlingen", denen man ja wegen unserer "historischen Verantwortung" dringendst helfen müsse. Aber wir Deutschen leisten Widerstand gegen die Überfremdung unserer Heimat!

Ingo Helge: Vielfalt der Völker erhalten: Überfremdung stoppen - Heimat schützen

20.05.2016, Kari-Stefan Monsees: Vernachlässigte Rentner, vorzugs­behandelte Asylbetrüger
  • Als Altenpfleger erlebt man täglich, wie unsre deutschen Rentner mit der Krankenkasse um jede Kleinigkeit "betteln" müssen, während anscheinend für die Masse der sogenannten "Flüchtlinge" alles vorauseilend bereitgestellt wird. Für unsre älteren Bewohner gibt es aber KEINE „Fahrradspenden“, KEINE kostenlosen Taxifahrten und auch kaum Ehrenamtliche, die sie besuchen kommen! Es gibt KEINE Broschüren, die ihnen oftmals komplizierte Ämterbesuche und die Formulare erklären! Für die ganzen sogenannten Flüchtlinge gibt es so etwas, aber warum nicht für die Leute, denen wir unsren Wohlstand erst zu verdanken haben? Unsre ältere Generation wird von den etablierten Politikversagern „abgeschrieben“. Fragen sie sich doch einmal, was passieren würde, wenn wir Deutschen in solch großer Anzahl in ein rein muslimisches Land „einwandern“ würden! Was glauben Sie, würden sich die Einheimischen ebenso durch solche Menschenmassen widerstandslos einschränken lassen wie es hier in Deutschland gerade passiert? Mit Sicherheit NICHT!

Kari-Stefan Monsees: Vernachlässigte Rentner, vorzugs­behandelte Asylbetrüger

20.05.2016, Ulrich Eigenfeld: TTIP muss unbedingt verhindert werden!
  • Bereits seit langem warnt die NPD vor TTIP und seinen Folgen. Das im Geheimen verhandelte Abkommen zwischen den USA und der EU soll, wenn es nach US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel geht, sehr schnell auf den Weg gebracht werden. Sie ahnen, dass immer mehr konkrete Inhalte einer großen Öffentlichkeit bekannt werden könnten, die von den Menschen vor allem in Europa nicht akzeptiert werden würden. Nicht einmal die nationalen Parlamente haben bisher Einblick in sämtliche Verhandlungsunterlagen erhalten. Einige wenige Bundestagsabgeordnete durften für wenige Stunden, ausgerüstet nur mit einem Stift, Einblick in ausgesuchte Unterlagen nehmen, aber nur unter dem Gebot absoluter Verschwiegenheit. Die Verhandlungsbeteiligten, vor allem die US-Seite, beharren darauf, dass die Inhalte streng geheim bleiben. Wir Nationaldemokraten sagen: TTIP gefährdet das Leben aller Menschen in Europa, zerstört die kümmerlichen Reste der Demokratie in Deutschland, untergräbt die Handlungsfähigkeit der europäischen Nationalstaaten und muss daher verhindert werden! Deswegen: Zur Kommunalwahl am 11. September in Niedersachsen: NPD wählen!

Ulrich Eigenfeld: TTIP muss unbedingt verhindert werden!

19.05.2016, Ulrich Eigenfeld: Destabilisierung im Nahen Osten und gelenkte Völkerwan­derung
  • Der Landesvorsitzende der NPD-Niedersachsen über die geplante Destabilisierung im Nahen Osten und damit einhergehender Völkerwanderung sogenannter "Asylbewerber" ins Konsumparadies Deutschland. Herbeigerufen durch vorsätzlichen Staatsstreich der (Bundes)Regierung gegen das eigene Volk. Deswegen: Zur Kommunalwahl am 11. September in Niedersachsen: NPD wählen!

Ulrich Eigenfeld: Destabilisierung im Nahen Osten und gelenkte Völkerwan­derung

13.05.2016, DS-TV 14-16: Vor dem „Brexit“: Frank Franz (NPD) fordert EU-Abstimmung in Deutschland
  • Am 23. Juni 2016 entscheiden die Briten per Volksabstimmung über den Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union. Ein„Brexit“ ist alles andere als unwahrscheinlich, denn in den mehreren Umfragen liegen die Befürworter eines EU-Austritts Großbritanniens vorn. Für DS-TV nimmt der Parteivorsitzende der NPD, Frank Franz, Stellung zu dem bevorstehenden Referendum - und fordert ein solches auch für Deutschland, das als größter Nettozahler der EU und der rechtswidrigen Euro-Transferunion seine Mitgliedschaft erst recht auf den Prüfstand stellen müsste. Frank Franz macht dabei deutlich, dass in Deutschland endlich Volksabstimmungen auf Bundesebene ermöglich werden müssen, damit echte demokratische Mitbestimmung über grundlegende Zukunftsfragen gewährleistet ist. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 14-16: Vor dem „Brexit“: Frank Franz (NPD) fordert EU-Abstimmung in Deutschland

11.05.2016, Menschen­handel à la EU: Ein Flüchtling kostet 250.000 Euro
  • In der Debatte über den angenommenen Beschluss über die Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems entlarvt sich die EU selbst. Ein Flüchtling ist ihr 250.000 Euro wert. Mit den nun angekündigten Zwangsgeldern gegen EU-Staaten sollen Volksabstimmungen in den einzelnen Ländern ausgehebelt werden.

Menschen­handel à la EU: Ein Flüchtling kostet 250.000 Euro

11.05.2016, Verursacher der Flüchtlingskrise, die USA, in die Pflicht nehmen
  • Im Straßburger Europaparlament stand am gestrigen Dienstag in einer Generaldebatte die „Unterstützung der EU für den Libanon und Jordanien angesichts der Auswirkungen der Syrienkrise“ auf der Tagesordnung. Offenbar haben die Abgeordneten der etablierten Parteien keinerlei Kenntnis über die Lage im Nahen Osten. Das wird besonders in der Auseinandersetzung zwischen Udo Voigt und der Grünen-Abgeordneten Ulrike Lunacek deutlich.

Verursacher der Flüchtlingskrise, die USA, in die Pflicht nehmen

04.05.2016, DS-TV 13-16: Wie der Islam unsere Ordnung gefährdet – Mai-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf
  • Die Terror-Anschläge von Brüssel haben den Islam erneut in den Fokus der Berichterstattung gerückt. Die Mai-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME trägt dem mit zwei großen Beiträgen Rechnung: Zum einen beschreibt DS-Redakteur Arne Schimmer diese „Bedrohung aus dem Inneren“ und zeigt auf, warum die zunehmende Islamisierung zum Zerfall unserer staatlichen Ordnung beiträgt. Zum anderen ist in der Zeitung das vollständige Gespräch mit Rob Verreycken, Zeuge des Anschlags am Brüsseler Flughafen, von dem DS-TV in der Sendung 9-16 bereits einige Ausschnitte zeigte, in voller Länge nachzulesen. Neben diesem Schwerpunkt bietet die neue DS wieder eine Vielzahl an interessanten politischen, historischen und kulturellen Texten, etwa über die Bevorzugung von Migranten in bestimmten Bereichen, die Notwendigkeit eines effektiven Grenzschutzes oder den sagenhaften Aufstieg der Rothschild-Dynastie. Neben weiteren aktuellen Beiträgen runden eine umfassende Berichterstattung über die parlamentarische und außerparlamentarische Arbeit der nationalen Opposition, Buchbesprechungen und ein Porträt des expressionistischen Malers Emil Nolde die Mai-DS ab. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 13-16: Wie der Islam unsere Ordnung gefährdet – Mai-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf

03.05.2016, Der 1. Mai in bewegten Bildern!
  • Die Veranstaltung der NPD zum 1. Mai in Schwerin kann man in wenigen Worten zusammenfassen: geniales Wetter, erfolgreicher Verlauf, klasse Reden und störungsfrei dank vernünftiger Polizeiarbeit. Rund 450 Deutsche fanden sich gegen 11 Uhr zur Kundgebung auf dem Schweriner Platz der Freiheit ein, wo bereits in den Morgenstunden die Aufbauarbeiten für die Bühne begannen.... Lesen Sie hier weiter ... http://www.npd-mv.de/?p=16802

Der 1. Mai in bewegten Bildern!

Gehe zu Seite:  [1], 2  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: