npd-stade.de

21.04.2016

DIE GRÜNEN- Politik für jede Minderheit


» Zur Videoübersicht


Die Fremdensucht der GRÜNEN kennt keine Grenzen. Massenhafte sexuelle Belästigungen in Köln, Massenschlägereien in einer Schule in Hagenow oder aber die alltäglichen Übergriffe von Asylanten im gesamten Bundesgebiet werden von den selbsternannten Humanisten der demokratischen Einheitsfront gerne als Einzelfälle abgetan. Der Schutz des eigenen Volkes findet grade bei den GRÜNEN keinerlei Aufmerksamkeit. Wenn es aber darum geht den heißgeliebten Neubürgern immer wieder neue Vorzüge zu bieten sind die ganz vorne dabei. Der Helferwahn für alles Fremde scheint bei den GRÜNEN unendlich zu sein. Millionenschwere Belastungen für den Steuerzahler, die Spaltung der Gesellschaft und der Verlust nationaler Identität sind für die von Skandalen gebeutelte Partei der „Weltverbesserer“ keine Hindernisse dafür, sich jedem volksfremden devot hinzugeben.



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: